Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Join UsHallo Gast,
Willkommen bei Checkpoint War Thunder
- dem Treffpunkt der War Thunder YouTube Community und des Clans Checkpoint Charlie =CePoC=

Laufend neue War Thunder Videos
News und Diskussionen rund um War Thunder
Kontakt zu den YouTubern
Treffpunkt des Clans =CePoC=
Eigener Teamspeakserver
Kampfgruppengefechte
...und vieles mehr


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kanonen Boote sind unrealistisch Schwach
#1
Da Ja War Tunder der Realismus so wichtig ist warum brauche ich dann mit der Haubitze 10 GOTTVERDAMMTE Treffer um ein Boot zu versenken jedes MG Schiff zieht mich ab weil die VERDAMMTE Haubitze keinen Schaden macht dabei sollte sie einschlagen wie ein torpedo gut vielleicht nicht so stark aber nach 2 3 Treffern sollte das Ding gegessen sein ich hab vorhin acht Schuss in einem Schiff versenkt und es war immer noch nicht down das wäre ja nur halb so schlimm wenn das Zielen wenigstens leichter wär aber das ist es nicht und solange das so unbalanced ist das Spiel unspielbar und das game World of Warships die bessere Alternative
Zitieren
#2
Grüße dich!

Ich möchte von vorne herein gleich sagen, dass es mir echt schwer fällt, irgendwas auf deinen Post zu antworten. Ich habe mir auch deine anderen 3 Themen kurz angeschaut und irgendwie ist das "Grundprinzip" sehr ähnlich - in meinen Augen: Motzen, ohne Punkt und Komma und ohne große Erwartung einer Hilfestellung oder Dergleichen.


Wenn du dich aufregen möchtest, was bei WT durchaus völlig verständlich ist, dann haben wir dafür einen "Überdruckkessel" , dort kannst du alles raus lassen, was dich aufregt.

Wenn du Fragen hast und Antworten suchst, dann gibt es dafür auch entsprechende Threads. Alternativ kannst du, so wie du es gemacht hast, auch ein Thema eröffnen und dort deine Fragen stellen, solltest du überhaupt auf der Suche nach Antworten sein.

Mehr kann ich jetzt allerdings auch nicht sagen, da ich mit den NF in WT zu wenig bis kaum oder keinerlei Erfahrung habe.

Grüße
Sharky
[Bild: en-1-combined-r.png]
Zitieren
#3
Ja es mag ja sein das ich viel rum meckere aber nur weil ich das Spiel mag wie will man dafür sorgen das Schwächen behoben werden wenn man sie nicht offen anspricht. Ich nehme mal an dieser Überdruck kessel von dem du gesprochen hast ist ein Sammel Thread. Ich persönlich halte auch nicht all zu viel von solchen Sammel Themen weil da das eigene Thema da schnell unter geht. Für einen Frage Thread mag sich ein sammel Thread sicher gut eignen aber wenn man Schwächen im Spiel anspricht und es sich wirklich um gravierende Schwächten handelt. Dann haben sie meine Meinung nach auch einen eigenen Thread verdient. Es mag sicher jeder anders sehen aber wenn ein Spiel an einer Stelle so unbalanced ist das kaum Spielbar ist und nur für Frust Momente sorgt dann ist dies Meiner Meinung nach eine gravierende Schwäche
Zitieren
#4
Vollkommen richtig, der Überdruckkessel ist ein Sammelthread, dort kann sich jeder auskotzen.
Ebenfalls richtig, dass man für Themen, welche man besprechen möchte eben ein neues Thema startet und es dort zu einer sachlichen Diskussion / Argumentation, halt zu einem Austausch von Meinungen und Ansichten kommt.

In meinen Augen fehlt dafür in diesem Fall aber die Grundlage. Besonders für mich als jemanden der die NF noch nicht so häufig angefasst und bis auf ein paar Runden keine große Erfahrung hat.

Was fehlt mir persönlich:
- Benennung des besagten Kanonenbootes
- Benennung des besagten anderen Bootes welches es einfacher hat, aber wohl nicht haben sollte
- Beispiele von Werten wie zum Beispiel Penetration, Panzerung, ggf. Wirkung der Munition
- Grundlagen um einen Vergleich herzustellen
- Grundlage für einen Standpunkt von dem aus man diskutiert

Bitte verstehe mich nicht falsch, ich möchte nicht behaupten, dass du Unrecht hast, denn dafür fehlt mir die Kenntnis. Aus diesem Grund kann ich dir allerdings auch nicht zustimmen, denn ich kann deinen Standpunkt nicht nachvollziehen. Vermutlich geht es einigen anderen Leuten genauso und somit verläuft sich das ganze dann im Sande.

Ich könnte jetzt Vermutungen aufstellen, bringt uns beide aber nicht großartig weiter. Wo ich, mit Erfahrungen aus anderen Bereichen des Spiels und aus dem anderen Spiel mit Schiffen von WG, ansetzen könnte, wäre die Munition.

HE Munition sorgt, je nach Panzerung des Ziels, eher für äußeren Schaden.
AP Muntion penetriert eher und kann im Inneren des Ziels Schaden anrichten, besonders mit Blick auf Module und Besatzung.

Da ein Schiff ohne Bestzung in WT als zerstört gilt, kann ich mir vorstellen, dass dein besagter Gegner einfach schneller deine Crew rausballert als du mit deinen Kanonen seine. 

Genau weiß ich es aber nicht.

Was ich mir persönlich einfach wünsche ist folgendes:
Schaffe eine Grundlage mit der du deinen Standpunkt "Kanonenboote sind unrealistisch schwach" darstellst. Dann kann man sich damit auch beschäftigen und mit dir auseinandersetzen.

Grüße
Sharky
[Bild: en-1-combined-r.png]
Zitieren
#5
Wink 
Okay jetzt verstehe ich ich soll also mehr Informationen in den Thread mit einbringen sag das doch gleich 577e68efd48f3_)

Also kann nur sagen sagen das ich bereits Britische und Japanische Kanonen Boote auf rang 1 getestet habe aber ich kann von einen deutschen feindlichen Kanonen Bot berichten das es super einfach war in mit Torpedos zu vernichten da selbst nach 5 eingegangenen Treffern ich noch problemlos weiterfahren konnte es würde mich also wundern wenn die die Russischen Kanonen Bote anders wären 

Mit den Werten ist es etwas kompliziert da ich ja die werte des gegners dafür kennen müsste allgemein kann ich sagen das alle Kanonen Bote explosiv Munition verschossen haben ich glaube andere gab es gar nicht. 

allgemein ist ja nicht nur das Problem das die Granaten übertrieben wenig Schaden machen sondern das es schwer ist überhaubt ein Boot zu treffen insofern es nicht unter einen Kilometer entfernt ist. Natürlich könnte es an meinen miserablen Spieler Skills liegen es könnte aber auch daran liegen das permanent das Visier wackelt und das man überhaubt erst mal ein Schuss abgeben muss damit Visier und Richtschützen Ansicht mit einander Konform sind und selbst wenn man dann mal trifft ich sag mal Ameisen Bisse wären schlimmer
Zitieren
#6
Guten Morgen,

na das ist doch schon etwas besser. Ich kann dir allerdings immer noch nicht folgen, da mir einfach die Erfahrungen und Kenntnisse fehlen.

Mit Werten meinte ich eigentlich die Zahlen, welche dir die Statcard des jeweiligen Schiffes vorgibt. Damit könnte man Panzerung und Penetrationsleistung vergleichen. Wenn eine HE Granate die Panzerung eines Gegners nicht durchschlagen kann, dann findet der Schaden nur äußerlich statt. Wobei ich mir vorstellen kann, dass dieses bei den Rang I Booten kaum einen Unterschied machen dürfte, aber ich kenne halt die Werte nicht.

Das etwas schwer zu treffen ist in einem Spiel muss doch nichts Schlimmes sein. Ich sehe es eher als Herausforderung. Solche Schiffe / Boote auf Rang I hatten mit Sicherheit auch im Realen keinen Stabilisator für ihre Bewaffnung, wäre in dem Fall also eine Art umgesetzter Realismus im Spiel. Ist doch das, was sich alle wünschen.

Vielleicht findet sich ja noch jemand der ebenfalls viel mit den NF zu tun hat und kann dir bei deiner Problematik beistehen und helfen.

Grüße 
Sharky
[Bild: en-1-combined-r.png]
Zitieren
#7
Ich vermute mal Du bist auf amerikanische Boote getroffen, die mit ihren .50cals ordentlich viel Schaden an den ganzen Holzbooten dort unten anrichten. Auf den niedrigeren Tiers sind die Boote mit vielen MGs meistens im Vorteil.

Der Grund dafür ist die Spielmechanik die dahinter steckt. WT hat keine Lebenspunktebalken, keine sichtbaren Balken zumindest, dennoch hat jedes Modul in Flugzeugen, Panzern und Schiffen Hitpoints, die runter geschossen werden müssen. Bei den Schiffen gibt es aber einen weiteren Lebenspunktebalken. Und zwar ist dass Deine Besatzung. Fällt diese auf 0% ist dein Schiff tot. Boote mit vielen MGs ballern einmal quer durch das ganze Schiff und treffen alle Hitzonen mit Crew, wodurch der versteckte Lebenspunktebalken ziemlich schnell gen Null geht. Ich denke den einzigen Vorteil, den du mit einer Haubitze ausspielen könntest, ist eine größere Reichweite. Das ist aber nur eine Vermutung, da ich selber kaum bis gar keine Schiffe mehr spiele und dies auch sehr stark von der Karte abhängt.

Da hilft wohl nur hochsterben bis Du an die größeren Pötte mit mehr Lebenspunkten aka. Crew rankommst.  Big Grin
[Bild: 0F3AsEV.jpg]
Evil-Minion-Icon-3
The following 1 user Likes Sepax's post:
  • Uffz_RolfSteiner
Zitieren
#8
Grüße dich Kayun,

auch, wenn du seit deinem letzten Post nicht mehr online warst, möchte ich gerne doch noch einmal meinen Senf dazu geben, vielleicht schaust du ja noch einmal rein.

Ich bin gestern zufällig mit corevino 3 Stunden in den Seeschlachten (Arcade) gelandet. Während dieser Zeit und dem Erforschen zwei neuer Boote im deutschen Baum, hatte ich immer irgendwie dein Anliegen im Hinterkopf und habe einige Sachen ausprobiert.

Gefahren bin ich mit deutschen Booten auf BR 1.7. Zuerst noch S-38, S-38b und R-41. Letzteres ist für mich die pure Qual, aber das folgende Boot, das R-130 hat das alles wieder gut gemacht, eine wahre Granate auf dem BR.

Ich habe bei den beiden S-38 und dem R-41 alle Grantentypen durchprobiert. Später beim R-130 konnte ich zumindest noch die HE-Munition testen.

Besonders bei den S-38 ist mir aufgefallen, dass es mit der AP-Munition gefühlt am besten lief. Schnelle Schussfrequenz, leider ein sehr oft vorkommender Reload, gutes Manövrieren und den Gegner ruhig auf Distanz lassen haben einige Erfolge gebracht. 

Beobachtung bei der AP-Muni: Ich habe nicht so viel Schaden an Modulen gemacht, aber den Gegner und somit seine Crew quasi durchsiebt.

Später beim R-130 habe ich mich für die manuelle Steuerung der 37mm Kanone entschieden. Hält man den Gegner auf einer gesunden Distanz von 1.800 - 3.200 Metern, findet schnell die Entfernung und bei sich bewegenden Zielen den Vorhaltepunkt habe ich echt guten Schaden gemacht und war selber "relativ" sicher.
Habe dann, nach Erforschung, die HE-Muni ausprobiert und was soll ich sagen...man hat das Spaß gemacht. Big Grin
Es war einfach genial! Big Grin

Beobachtung dabei war folgende: Ich habe dem Gegner viel öfter Schaden an Modulen zugefügt, was diesen dann zum Handeln zwingt und Stück für Stück kampfunfähig macht. Das hat länger gedauert als mit der AP-Muni, war was Schaden an sich angeht aber weitaus effektiver. Die Schussfrequenz ohne großartiges Nachladen hilft dabei ebenfalls enorm. Bei kleineren Booten machte das kaum einen Unterschied. Auch hier wichtig, eine gesunde Distanz halten. Wobei es gab auch eine Runde in der ich 3 Feinde bei um die 800 Meter hatte, glücklicherweise ging die Situation zu meinen Gunsten aus, aber ich habe viel Schaden genommen (Crew 12 %).

Abschließend möchte ich behaupten, dass beide Munitionstypen ihren Vor- und Nachteil haben und die Auswahl je nach Kanone und Kaliber getroffen werden sollte. Vielleicht auch beide Munis mitnehmen um diese auf unterschiedlichen Distanzen einzusetzen. Ich erinnere mich, dass es in WoWs eben auch diese "Richtlinie" gab, dass man auf weite Entfernung Munition A nutzt und auf kürzere Distanzen dann Munition B zum Einsatz kommen sollte. Wie rum es nun aber genau war, dass weiß ich nicht mehr.

Ebenso ist es nicht ratsam "yolo" nach vorne zu preschen und sich dem Gegner auf offenem Wasser auf kurze Distanz entgegen zu stellen. Du selber weißt nicht, wen du zuerst beschießen sollst und alle zusammen nehmen dich ratzi fatzi raus. Ich habe es ausprobiert, macht keinen Spaß.

Lange Rede kurzer Sinn.
Beide S-38 haben mit AP-Muni Spaß gemacht.
R-130 hat mit HE-Muni in der 37mm Kanone Spaß gemacht.

Unsere letzte Runde gestern Abend war dann auch das Highlight unseres versehentlichen Ausflugs in die Seeschlachten.
Glaube 11 Abschüsse, einige Assists, ein oder zwei Flieger und irgendwas bei 9.000 Schaden(spunkten). Es war ein ziemlich knapper Sieg und ich wurde kurz vor Ende dann doch noch einmal abgeschossen, aber ansonsten war es echt spaßig mit dem R-130.

Ich packe mal den Link dazu:
https://warthunder.com/de/tournament/rep...8036496667

Grüße
Sharky
[Bild: en-1-combined-r.png]
The following 1 user Likes ShArKy83's post:
  • Uffz_RolfSteiner
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  deutsche Boote falsch umgesetzt? Master Alarm 8 3,706 13-07-2018, 14:59
Letzter Beitrag: Count Zero
  U-Boote in den Naval Forces darkcloud29 6 2,705 27-06-2018, 04:30
Letzter Beitrag: Secendeath
  Die Franzosen sind da, haltet den Rhein!! Thunderbird01 18 8,560 13-10-2017, 23:37
Letzter Beitrag: Thunderbird01
Information Änderungen mit 1.67 die nicht in den Notes zu lesen sind Master Alarm 12 6,033 29-03-2017, 11:51
Letzter Beitrag: SpriGgy
Question Wie wichtig sind erfahrene Bordschützen? Skulldur 4 2,880 30-12-2016, 20:01
Letzter Beitrag: Skulldur
  Joa... Schiffe nech... naja eher Boote DerGrafVonZahl 42 21,444 25-10-2016, 10:35
Letzter Beitrag: SteelPig
  Sind die Raketen Panzer Falsch umgesetzt ? GidoBush ( Raijin's Ad.) 21 11,109 06-09-2016, 20:10
Letzter Beitrag: Master Alarm



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Über Checkpoint War Thunder

Checkpoint War Thunder ist eine deutsche Online-Community, die sich das Ziel gesetzt hat, deutschen War Thunder - YouTubern ein Portal anzubieten Videos zu bewerben und mit der eigenen Followern sowie jenen der anderen YouTuber zu kommunizieren. Zugleich ist dies aber auch - in einem Unterbereich - das Forum des Clans Checkpoint Charlie (=CePoC=).

Für Fragen schreibt bitte direkt ins Forum oder kontaktiert uns via info@checkpoint-wt.de

Betreiber:
Point Event
info@checkpoint-wt.de

              User Links